Publikationen

Hier finden Sie Publikationen rund um den Universitätsgottesdienst und die Universitätskirche St. Pauli:

Universitätskirche St. Pauli

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

eva_cover_04034_Zimmerling_St_PauliPeter Zimmerling (Hrsg.)

Festschrift zur Wiedereinweihung der Universitätskirche St. Pauli zu Leipzig

Anlässlich der Wiedereinweihung der Universitätskirche St. Pauli in Leipzig erscheint diese reich bebilderte Festschrift. Mit dem Paulinum, das zugleich als Aula und Kirche genutzt wird, erhält die Universität ihr geistig-geistliches Zentrum zurück. Es eröffnet die Chance, »Tradition und Moderne in Freiheit zusammenzubringen« (Ministerpräsident Stanislaw Tillich im Grußwort).

Eine Reihe von Beiträgen erinnert an die 1968 gesprengte alte Universitätskirche mit ihren Gottesdiensten, ihrer Musik und ihren Kunstwerken. Der zweite Teil der Festschrift dokumentiert den Zeitraum unmittelbar vor der Sprengung bis zur Errichtung des Neubaus. Im dritten Teil stehen die Chancen des Neubaus im Fokus. Wie wird das zusammengehen: Aula als Kirche und Kirche als Aula? Der neue Raum eröffnet den Universitätsgottesdiensten ungeahnte Möglichkeiten. Durch die beiden Orgeln entsteht ein neues Zentrum der Musik. Aula/Universitätskirche St. Pauli werden den Dialog zwischen Wissenschaft und Glauben voranbringen.

Mit Beiträgen von Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Rektorin Beate Schücking, Landesbischof Carsten Rentzing, Oberbürgermeister Burkhard Jung, Matthias Schwarz, Rüdiger Lux, Hartmut Mai, Christian Winter, Heinrich Magirius, Stefan Welzk, Nikolaus Krause, Martin Petzoldt, Wolfgang Ratzmann, Matthias Petzoldt, Erick van Egeraat, Ulrich Stötzner, Rudolf Hiller von Gaertringen, Horst Hodick, Christoph Krummacher; Daniel Beilschmidt, Reinhard Schmidt-Rost, Alexander Deeg, Peter Zimmerling u. a.
Leseprobe                    Kaufen

Suchet der Stadt Bestes!

Leipziger Universitätspredigten

eva_cover_04120-6Peter Zimmerling (Hrsg.)

Im Rahmen des Leipziger Universitätsgottesdienstes fand 2014 eine Predigtreihe zum Öffentlichkeitsauftrag von Theologie und Kirche statt. Dass dazu neben dem Ratsvorsitzenden der EKD Bischöfinnen und Bischöfe aus insgesamt acht evangelischen Landeskirchen eigens in die Messestadt kamen, war ein wichtiges Zeichen der Unterstützung der Leipziger Universitätsgemeinde durch den deutschen Protestantismus.

Universitätsgottesdienste gibt es an der Universität Leipzig seit ihrer Gründung 1409. Ein Universitätsprediger ist seit 1419 belegt. Die Predigtreihe stellt einen Meilenstein auf dem Weg zur Indienstnahme der neuen Aula/Universitätskirche St. Pauli dar, die seit einigen Jahren anstelle der von der DDR-Regierung 1968 gesprengten alten Universitätskirche gebaut wird und das geistig-geistliche Zentrum der Universität werden soll.

Kaufen